Basel – weltoffen und bunt

Die spannende Mischung aus moderner Architektur, schöner Altstadt und jeder Menge Kunst und Kultur macht die Schweizer Stadt am Rhein zu einer Traumdestination. Sprichwörtliche Schweizer Qualität trifft im Grenzgebiet zu Frankreich und Deutschland auf eine multikulturelle Bevölkerung. Das macht die Stadt unverwechselbar weltoffen, international und innovativ.

Autorin: Monika Artinger

Basel
bis Stuttgart 260 km
bis Frankfurt 328 km
bis Köln 490 km
bis Hamburg 815 km
bis Berlin 863 km

Savoir-vivre vom Feinsten: Das romantische Rheinufer, die verträumten engen Gassen der Altstadt und unzählige Boulevardcafés laden zum Genießen und Verweilen ein. Unser Tipp ist die kostenlose App „Basel City Guide“. Fünf kurzweilige Audiorundgänge führen Besucher per Fuß durch die schönsten Ecken und Winkel der Altstadt, zu den großen Museen und über die belebten Plätze.

Nahezu 40 Museen mit hochkarätigen Sammlungen und Sonderausstellungen prägen den Ruf Basels als angesehene Kunstmetropole. Überall begegnen den Besuchern Kunst und Architektur: Klassische Herrschaftshäuser,  mittelalterliche Kirchen und moderne Bauten zahlreicher Stararchitekten schaffen  spannende Kontraste. Auf dem Bell-Areal befindet sich ein einzigartiges Street-Art-Werk: Über 30 Künstler aus aller Welt gestalteten während des Events „Change of Colours“ eine farbenprächtige, beeindruckende Wand von 1.700 Quadratmetern.

Streetart in Basel

Beide Ufer des Rheins erkunden

Die Lage am Rhein macht sicherlich einen großen Teil des Zaubers von Basel aus. Also auf keinen Fall verpassen, beide Ufer zu erkunden. Kurz mit der Fähre über den Rhein von Großbasel nach Kleinbasel übersetzen und das pulsierende Leben eines multikulturell geprägten Viertels spüren. Über die Mittlere Brücke geht es zurück zum Marktplatz. Der Besuch des Münsterplatzes ist ein Muss. Wo einst die weltlichen und kirchlichen Würdenträger wohnten, finden heute Freilichtveranstaltungen statt, zum Beispiel der Weihnachtsmarkt oder die Laternenausstellung der legendären Basler Fasnacht.

Der Startschuss für die Basler Fasnacht fällt jeweils am Montag nach Aschermittwoch um vier Uhr – bei totaler Finsternis. Mit dem sogenannten „Morgestraich“ verwandelt sich die Innenstadt in ein prachtvolles Lichtermeer aus handbemalten Laternen. Tausende verkleidete Pfeifer und Trommler mit ihren Laternen ziehen musizierend durch die Straßen – und zwar bis zum „Ändstraich“ am Donnerstag früh um vier Uhr. Was dazwischen liegt, sollte man – wenigstens einmal im Leben – gesehen haben.

Zur Basler Fasnacht gehört Guggemusik

Keine Lust, zu Fuß unterwegs zu sein? An den Haltestellen Schifflände, Marktplatz oder Barfüsserplatz ein Panoramaticket lösen und mit der Tram Nummer 16 eine Rundfahrt unternehmen Richtung Bruderholz, vorbei an Museen, der Messe und über die Mittlere Brücke bis zur Schifflände. Neugierig geworden? Unter #thisisbasel stehen elf Basler Instagram-Hotspots.

Nicht verpassen

Kunstinteressierte & Innovative

Die ARTour Basel ist eine spannende Reise zwischen digitaler und realer Welt, die Kunst auf innovative Art und Weise erlebbar macht. Die Ausstellung beinhaltet zehn Augmented-Reality-Kunstwerke zum Thema „Celebrate Life“. Einfach die kostenlose ARTour-App runterladen.

 

Spaziergänger & Radfahrer

Fünf Kilometer, zwei Länder, zwei Gemeinden, zwei Museen – und unzählige Geschichten. Der Rehberger-Weg zwischen der Fondation Beyeler und dem Vitra Campus ist von Natur aus schön. Dank 24 besonderer Wegmarken wird er zum Kunstausflug der Sonderklasse.
Kostenlose Onlinekarte runterladen.

Floh- & Wochenmarktfreunde

Neben den vielen Wochenmärkten sind die Flohmärkte auf dem Barfüsserplatz und dem Petersplatz extrem beliebt. Unser Tipp: die kleinen Quartierflohmärkte besuchen, die einzigartige Einblicke in sonst private Hinterhöfe gewähren. Mehr Infos zu Flohmärkten bietet dieser Podcast.

Fashionistas & Shoppingfans

Wo kaufen die Basler ein? „Shop with a local“ – für 15 Franken einen Einkaufsbummel mit einer Einheimischen buchen. Das perfekte Souvenir, eine schöne Handtasche oder Delikatessen vom Markt, die Shoppingbegleiterinnen kennen die Geheimtipps und neuesten Geschäfte. Buchbar unter https://www.basel.com/de/shopping/shop-with-a-local

Besseresser & Probierfreudige

Von November bis Ende März in der romantischen Fonduehütte Baracca Zermatt unbedingt ein Fondue chinoise oder Raclette à discrétion probieren. Das Restaurant Zum Braunen Mutz ist – mit acht verschiedenen Fondues – das angesagte Fondueparadies mitten in der Stadt.

Weihnachtsfans & Romantiker

Glühweinduft und märchenhafte Stimmung verströmt der Basler Weihnachtsmarkt vom 24. November bis 23. Dezember. Mitten in der historischen Altstadt stehen 130 kleine, rustikale Holz-Chalets mit vielen Angeboten. Und die Rheingasse wird zur „Adväntsgass
im Glaibasel“. Der Quartier-Weihnachtsmarkt gilt als die Foodmeile.
www.basel.com/de/veranstaltungen/weihnachten/weihnachtsmarkt

S-POOL Reiseportal

Buchen Sie Ihre Reisen über das S-POOL Reiseportal unter www.s-pool.info mit  Rückvergütung für Sie und alle Mitreisenden. Nutzen Sie dabei die praktischen Filtermöglich­keiten, um schneller an Ihre Traumreise zu gelangen.

Fotos:iStockphoto, AdobeStock, Basel Tourismus

spot_img

NEUE ARTIKEL

Podcast-Check „Kant für Eilige“

Philosophie, die sich anfühlt wie ein Coffee to Go! Das ist der Podcast „Kant für Eilige“. Möchten Sie die philosophischen Zeilen lieber im Papp-...

Grüne Jobs: Nachhaltig arbeiten

Nachhaltigkeit liegt in allen Lebensbereichen im Trend, von der Stromerzeugung bis zur Geldanlage. Immer mehr Menschen suchen deshalb auch nachhaltige Jobs. Doch was ist...

Podcast-Check: „Mehrweg Heroes“

In welchen Müllbehälter kommt nur der verflixte Kassenbeleg? Für Fragen wie diese ist der Podcast „Mehrweg Heroes – Welt retten für Anfänger und Profis“...

Tickets zum Vorteilspreis: Moulin Rouge! Das Musical

Willkommen im Moulin Rouge! Das Musical im MUSICAL DOME Köln. Treten Sie ein in eine Welt voller Romantik und Sünde. Eine Welt, in der...

S-POOL VORTEILE

spot_img