#Regrowing im Test! Welches Gemüse wirklich nachwächst

Aus Bioabfällen neue Pflänzchen ziehen? Der Regrowing-Trend begeistert immer mehr Menschen. Es ist die nachhaltige und kostengünstige Idee, Supermarktgemüse zu vermehren. So tummeln sich auf Küchenfensterbänken Karottenköpfe, Porreé-Strünke und Salatherzen. Klappt es wirklich, den Gemüseresten in kleinen Wassergläsern neues Leben einzuhauchen? Damit Ihnen vergebliche Nachzieh-Versuche erspart bleiben, hat flin-Autorin Lena den Trend für Sie getestet.

Autorin: Lena Kube

Den Pflänzchen täglich beim Nachwachsen zuzusehen und beim nächsten Grillabend mit selbstgezogenem Gemüse zu glänzen, das fasziniert Jung und Alt an Regrowing. Alles, was Experimentierfreudige dafür brauchen, ist ein helles Plätzchen in der Wohnung und ein sauberes Glas mit Wasser. Damit der „Gemüsegarten auf der Küchenfensterbank“ zu den gewünschten Ergebnissen führt, gibt es jedoch einiges zu beachten. flin hat die wichtigsten Tipps zusammengestellt und nimmt Sie mit auf eine kleine Gemüsekunde.

Lauch & Frühlingszwiebeln: Regrowing für Anfänger

Sowohl Lauchstangen (Porreé) als auch die kleineren Frühlingszwiebeln sind der perfekte Start für Regrowing-Neulinge. Das Nachziehen klappt fast immer, wenn Sie etwa ein bis drei Zentimeter vom unteren Teil der Lauchstangen stehen lassen und die Enden in ein Glas mit Wasser setzen, sodass sie etwa bis zur Hälfte bedeckt sind. In unserem Selbsttest-Ergebnis wuchsen bereits am zweiten Tag neue Lauchblätter nach. Die Pflänzchen können auch im Beet weitergezogen und sogar mehrmals nachgeerntet werden. Wer den Lauch in der Wohnung nachzieht, sollte jeden Tag das Wasser tauschen, damit es nicht unangenehm „zwiebelig“ riecht.

Salat nachziehen: Ob Pak Choi, Romana oder Chicorée!

Salat neues Leben einzuhauchen und zu einer zweiten Blatternte zu bringen, ist ebenfalls nicht schwer. Bei einigen (Schnitt-)Salaten aus dem Supermarkt ist der Wurzelballen sogar dabei, Romanasalat und Chicoreé bilden selbst neue Wurzeln aus. Den Salatstrunk mit dem Salatherzen einfach in ein Glas mit Wasser setzen. Sollte der Wurzelballen erhalten sein, darf er auch direkt in die Erde. In unserem Selbsttest-Ergebnis wuchs ein Tricolore-Salat mit Wurzelballen aus dem Supermarkt im Beet ein zweites Mal. Direkt am Tag nach dem Pflanzen war das erneute Blätterwachstum zu sehen.

Wurzelgemüse: wie Karotten und Fenchel wieder austreiben

Auch Wurzelgemüse wie Karotte und Knollengemüse wie Fenchel eignen sich für Regrowing, wenn rund zwei Zentimeter des oberen Ansatzes in ein Glas mit Wasser gesetzt werden. Um Enttäuschungen vorzubeugen: aus dem „Karottenschopf“ entsteht keine neue Rübe! Nur das Karottengrün wächst nach. Gleiches gilt für Fenchel und Rote Beete. Das liegt daran, dass wir die Speicherorgane der Pflanzen essen und kultiviert haben. In unserem Selbsttest haben sich die Karotten zwar etwas Zeit gelassen, aber nach einigen Tagen neues Grün ausgetrieben. Grün von Knollen- und Wurzelgemüse eignen sich zum Beispiel für ein grünes Pesto mit Walnüssen und Olivenöl.

Pilze züchten: Champignons für Regrowing-Profis

Pilze sind botanische Sonderlinge. Ihr vegetatives System nennt sich Mycel und ist ein Untergrundnetz aus fadenförmigen Zellen. Die Pilze, die wir im Supermarkt kaufen, sind die Fruchtkörper.Für das Nachziehen ist das eine kleine Herausforderung, denn ohne Mycel wächst kein neuer Pilz. Mit etwas Glück gelingt es, wenn die ungewaschenen Strünke in Erde gesetzt werden. In unserem Selbsttest hat das leider nicht funktioniert, doch vom Sporenabdruck bis zum Kaffeesatz-Turbo im Substrat gibt es im Internet zahlreicht Tipps & Tricks. Wir empfehlen zum Interessierten die Infos bei der Deutschen Gesellschaft für Mykologie.

Wem nach all den Gemüsesorten nun noch nicht der Kopf schwirrt, kann direkt loslegen. Einfach ein ausgedientes Marmeladenglas schnappen, wenige Zentimeter Wasser einfüllen und Ihr Lieblings-Regrowing-Gemüse hineinsetzen. In wenigen Tagen wird Sie vielleicht bereits ein kleiner grüner #regrowing-Trieb morgens in der Küche begrüßen!

Bilder: Lena Kube

AKTUELLE BEITRÄGE

Podcast-Check: „Glücklich verkopft“

Echte Glücksmomente sind im Alltag meist viel zu selten. Mit dem Psychologie-Podcast „glücklich verkopft“ soll sich das ändern. Drei junge Psychologinnen greifen spannende Themen...

Deal der Woche: Marvel – Universe of Super Heroes

Schnäppchen? Jetzt heißt es schnell sein. Bei diesem Deal der Woche gibt es bis zu 40 Prozent Rabatt bei Buchung für "Marvel: Universe of...

Das Rentierbaby, die Stalkerin und der Internet-Mob

So schlimm ging es mir bei einer Serie selten. Ich lag nachts auf der Couch und entschied, den Fernseher ausschalten, damit ich den Inhalt...

S-POOL VORTEILE

Podcast-Check: „Glücklich verkopft“

Echte Glücksmomente sind im Alltag meist viel zu selten. Mit dem Psychologie-Podcast „glücklich verkopft“ soll sich das ändern. Drei junge Psychologinnen greifen spannende Themen...

Deal der Woche: Marvel – Universe of Super Heroes

Schnäppchen? Jetzt heißt es schnell sein. Bei diesem Deal der Woche gibt es bis zu 40 Prozent Rabatt bei Buchung für "Marvel: Universe of...

Das Rentierbaby, die Stalkerin und der Internet-Mob

So schlimm ging es mir bei einer Serie selten. Ich lag nachts auf der Couch und entschied, den Fernseher ausschalten, damit ich den Inhalt...