Sample Post Title!

Das eigene Leben riskieren, um anderen zu helfen? Für Zoé Ruffny eine Selbstverständlichkeit. Seit neun Jahren ist die 21-Jährige schon bei der Freiwilligen Feuerwehr und stellt ihren Mut jeden Tag von Neuem unter Beweis. Doch nicht nur das richtige Handeln in Notsituationen erfordert Mut. Auch im Alltag ist oft Courage gefragt. Aber was genau ist Mut eigentlich? Und lässt er sich einfach so erlernen?

Foto: Privat

Morbi libero lectus, laoreet elementum viverra vitae, sodales sit amet nisi. Vivamus dolor ipsum, ultrices in accumsan nec, viverra in nulla.

Donec ligula sem, dignissim quis purus a, ultricies lacinia lectus. Aenean scelerisque, justo ac varius viverra, nisl arcu accumsan elit, quis laoreet metus ipsum vitae sem. Phasellus luctus imperdiet.

Donec tortor ipsum

Pharetra ac malesuada in, sagittis ac nibh. Praesent mattis ullamcorper metus, imperdiet convallis eros bibendum nec. Praesent justo quam, sodales eu dui vel, iaculis feugiat nunc.

Pellentesque faucibus orci at lorem viverra, id venenatis justo pretium. Nullam congue, arcu a molestie bibendum, sem orci lacinia dolor, ut congue dolor justo a odio.

Duis odio neque, congue ut iaculis nec, pretium vitae libero. Cras eros ipsum, eleifend rhoncus quam at, euismod sollicitudin erat.

Fusce imperdiet, neque ut sodales dignissim, nulla dui. Nam vel tortor orci.

S-POOL VORTEILE

Tickets zum Vorteilspreis: Moulin Rouge! Das Musical

Willkommen im Moulin Rouge! Das Musical im MUSICAL DOME Köln. Treten Sie ein in eine Welt voller Romantik und Sünde. Eine Welt, in der...

Tickets zum Vorteilspreis: Theatererlebnis Harry Potter

Willkommen zurück in Hogwarts! Basierend auf einer originalen Geschichte von J.K. Rowling, Jack Thorne und John Tiffany ist das Theatererlebnis Harry Potter und das...

Fryd: Eigenes Gemüse anbauen

Mit Fryd bauen Sie erfolgreich eigenes Gemüse an und es geht mit der Fryd App ganz einfach. Fryd ist eine App für den erfolgreichen ökologischen...

„Mutig sein kann man lernen“

Speaker, Coach und Buchautor Patrick Herrmann von der Mutstifter Akademie gibt flin im Interview Antworten auf die Frage: „Was ist eigentlich Mut?“

flin: Herr Herrmann, was bedeutet es überhaupt, mutig zu sein?

Herrmann: Wissenschaftlich betrachtet gibt es drei Säulen, die definieren, ob eine Handlung mutig ist oder nicht. Erstens gehört zum Mutigsein die Überwindung von Angst, dass ich es also schaffe, etwas zu tun, obwohl ich Angst davor habe. Die zweite Säule ist das Eingehen eines Risikos, also wenn ich mich zum Beispiel in eine Gefahrensituation begebe oder schlicht nicht genau weiß, was auf mich zukommt. Und die dritte Säule nennen wir mal Werte. Dabei geht es darum, dass ich etwas moralisch Positives tue. Wenn es also zum Beispiel moralisch lohnendes Handeln für mich ist, anderen Menschen zu helfen, dann bin ich auch mutig.

Im Alltag oder im Beruf kommen wir ja immer wieder in Situationen, die uns unsicher oder ängstlich machen. Wie schafft man es, sich diesen Ängsten zu stellen?

Am besten stelle ich mir selbst die Frage, was das Schlimmste wäre, was passieren kann, wenn ich mich einer bestimmten Situation stelle. Oft sind die Konsequenzen nämlich gar nicht schlimm und ich merke, dass meine Angst unbegründet ist und ich eigentlich gar nicht so furchtbar viel Mut benötige, um eine Sache zu bewältigen. Dann frage ich mich im nächsten Schritt, was das Beste ist, was aus einer Situation resultieren kann. Vielleicht macht mich diese Sache ja glücklich oder stolz. Entscheidend ist es allerdings, ein Ziel zu haben. Denn das hilft mir dabei, fokussiert zu bleiben und mutig an Dinge heranzugehen.

Kann man lernen, mutig zu sein?

Ja, kann man. Und das gilt für die unterschiedlichsten Situationen. Wenn ich beispielsweise sehr introvertiert bin, kann ich mutiger werden, indem ich immer wieder auf andere zugehe. Oder wenn ich Angst habe, vor vielen Leuten zu sprechen, kann ich das erst mal mit zwei guten Freunden üben, später erhöhe ich die Zahl auf fünf Personen und steigere das Ganze Schritt für Schritt. So werde ich mit der Zeit immer sicherer. Es geht also darum, sich seinen Ängsten zu stellen. Denn trotz einer Angst zu handeln, vermittelt dem Gehirn neue Impulse. Und wenn ich in einer Situation mutig war, gibt mir das fürs nächste Mal erneut ein gutes Gefühl.

Foto: Privat

NEUE ARTIKEL

Podcast-Check „Kant für Eilige“

Philosophie, die sich anfühlt wie ein Coffee to Go! Das ist der Podcast „Kant für Eilige“. Möchten Sie die...

Grüne Jobs: Nachhaltig arbeiten

Nachhaltigkeit liegt in allen Lebensbereichen im Trend, von der Stromerzeugung bis zur Geldanlage. Immer mehr Menschen suchen deshalb auch...

Podcast-Check: „Mehrweg Heroes“

In welchen Müllbehälter kommt nur der verflixte Kassenbeleg? Für Fragen wie diese ist der Podcast „Mehrweg Heroes – Welt...

Tickets zum Vorteilspreis: Moulin Rouge! Das Musical

Willkommen im Moulin Rouge! Das Musical im MUSICAL DOME Köln. Treten Sie ein in eine Welt voller Romantik und...

Ab ins Ödland: Fallout ist ein voller Erfolg!

Rein in die Power-Rüstung, das Ödland wartet: Fallout rockt! - Manchmal schwelge ich in Erinnerungen und denke an meine...

Podcast-Check: „Stahl aber herzlich“

Jede Podcast-Episode ist eine Therapiesitzung - live und unverfälscht. Anonym kommen Zuhörende mit ihren Sorgen auf die Therapie-Couch. Die...

Podcast-Check: „Im Prinzip Clever“

Freundinnengespräche sind die besten Gespräche! Im Podcast „Im Prinzip Clever“ möchten sich Zuhörende am liebsten zu den beiden besten...

Podcast-Check: „Queer Review“

Aufgayklärt! Wir haben im schier unendlichen Podcast-Universum gestöbert und sind auf ein ganz besonderes Fundstück gestoßen. Dieser queere Podcast...